Feeds:
Beiträge
Kommentare

New LogoAfter a long time of idleness I came to the conclusion, to continue this blog in another language. And no time could be better than the implementation of the new logo for the Wonderland.

The artist did an amazing job on this and I am really happy with the result.

So what do you think? Do you like the new face of the Wonderland?

Nachdem ich ja in letzter Zeit leider nicht so fleißig am schreiben war, hat mich nun endlich mal das schlechte Gewissen gepackt.

Das es hier keine neuen Puppen-Artikel gab lag aber nicht daran, daß ich die letzten Wochen untätig war (ganz im Gegenteil). So darf man auf die kommenden Wochen gespannt sein.

Mein aktuelles Projekt ist eine Testpuppe, bei der ich ein Schnittmuster ausprobiere, bei dem die Hände direkt vom Puppenspieler geführt werden (also anders als bei einer Puppe, bei der die Hände von Stäben gelenkt werden). Den ersten Dämpfer habe ich heute erfahren, als mir gesagt wurde, daß es wohl noch bis nach Ostern dauert, bis die neuen Puppenaugen gebrannt werden können.

Nichtsdestotrotz habe ich schonmal angefangen den Kopf zu bauen und nähe gerade fleißig am Körper…

Hier schon einmal ein paar Bilder vom Kopf (die Augen sind sozusagen Platzhalter bis die echten kommen)

New Head of Flightmaster

occupying my keyboard

Hmmm... I already like him

Nicht lustig…

yetiflascheIch bin zwar selber kein großer Fan der „Nicht Lustig“ Comics, aber dafür umso mehr einer des Puppendesigner & Spielers Norman Schneider.

Wer gerne mehr von seinen Puppen oder dem Wärmflaschenprojekt lesen möchte, dem kann ich die Puppenschneider Seite nur „wärmstens“ empfehlen…

Die von ihm umgesetzte Puppe find ich sehr gelungen und ist vielleicht für den einen oder anderen Fan eine ganz nette Idee für die kommende kalte Jahreszeit.

 

HOGGLEAuf der Suche durchs Internet bin ich über den folgenden Artikel gestoßen (Link). Der Artikel ist zwar in englisch, aber die Bilder alleine sind schon sehr sehenswert…

Der Beitrag ist zwar schon eine Weile im Netz, aber vielleicht kennt ihn ja der eine oder andere noch nicht. Die Bilder von der Restauration der Puppe geben auf jeden Fall interessante Einblicke in deren Innenleben.

Schön zu sehen ist auch, wie sehr eine Latexschaum-Puppe über die Zeit leidet. Die Effekte die man erzielen kann sind zwar sehr schön, die Lebensdauer ist allerdings wie man sieht, sehr eingeschränkt.

Schlangenhaut

SchlangenhautEndlich, nach langem Suchen habe ich sie endlich gefunden…

Nein, ich rede hier nicht von einer neuen Freundin, sondern von der letzten fehlenden Komponente für meine Puppe an der ich gerade baue.

Was es genau für eine wird, kann ich natürlich noch nicht verraten, aber die Schlangenhaut liefert Euch ja schon mal einen ersten Indiz.

Natürlich ist es keine echte Schlangenhaut, sondern ein Stoffimitat das eben ein wenig den Reptilienhaut-Look hat, sich aber dennoch wie Jersey-Stoff verarbeiten lässt.

Sogar die Farbe hat perfekt gepasst, so dass ich Euch hoffentlich bald das fertige Werk hier vorstellen darf.

Wenn noch etwas vom Stoff übrig bleibt, nehm ich auch gerne Bestellungen für neue Snakeskin-Boots an … 😉

Puppenbau-Contest

Puppet ContestSo, wie jedes jahr ist es mal wieder soweit. Project-Puppet startet wieder einmal einen Puppenbau Wettbewerb, bei dem alle interessierten Puppenbaumeister aufgerufen sind, Ihre kreativen Schöpfungen zu präsentieren.

Zwar ist man beim Bau an die Puppenschnittmuster gebunden, die man bei Project Puppet erwerben kann aber die relevanten Schnittmuster sind recht günstig und sollten somit kein Abschreckungsgrund darstellen. Sicherlich werden sich die erfahrenen Baumeister durch die bestehenden Vorlagen etwas eingeschränkt fühlen, aber es gibt dennoch jedes Jahr hübsche und interessante Kreationen zu bewundern.

Mehr Informatrionen zum Wettbewerb findet ihr unter Puppet-Contest

Habt Ihr Ideen für den Wettbewerb zum Thema Jungle oder wollt Ihr vielleicht selber daran teilnehmen? Na dann schreibt doch einfach hier ein paar Zeilen. Es würde mich interessieren was für Ideen Ihr so habt…

Urlaub…

So nach meinem wohlverdienten Urlaub bei meiner Familie in Italien melde ich mich  zurück.

Die freie Zeit hab ich natürlich nicht nur damit verbracht am Strand herumzuliegen und das leckere Essen meiner Tante zu genießen. Nein, ich habe die Zeit intensiv genutzt um bergeweise Skizzen für meine kommenden Projekte zu entwerfen. Ob ich die dann alle umsetzen kann und ob die dann wirklich so werden, wie ich es mir in den Kopf gesetzt habe, bleibt abzuwarten. Ein Ende der Kreativität ist zumindest noch lange nicht in Sicht…

Was natürlich in den nächsten Tagen ebenfalls folgen wird ist eine Auflösung der Umfrage nach dem Namen, unseres weißen, pelzigen Freundes. Bin ja mal gespannt, was Ihr sagt.